• Nadine Zwingel

Sabbath

Auszug aus meinem Blog „Machinegundance"

Freitags, wenn die Sonne untergeht, beginnt in Israel der Sabbath. Das bedeutet für die elendigen Atheisten 24 Stunden langes Ausharren, bis sie wieder von A nach B kommen oder sich gepflegt überall die Birne wegballern können. Und damit meine ich diesmal das hochprozentige Maschinengewehr. Als Europäer ist das wirklich seltsam. Beginnt doch hier dann die ruhigste Zeit der Woche, während wir wiederum den Freitag Abend als Start in den Exzess betrachten. Der Freitag ist quasi der Sonntag und umgekehrt. Als ich Freitag also gemütlich Bier trinkend auf dem Balkon meiner Couchsurfingunterkunft sitze, höre ich lautes Gesinge und Gegröhle. “Are they drunken Israelis?”, frag ich meinen Kumpel Oz. Er lacht. “No! These are religious guys – praying and singing!”

34 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Im Wartezimmer